SILICON VALLEY, KALIFORNIEN

WO SICH SPIRITUALITÄT UND MENSCHLICHE BRILLANZ ÜBERSCHNEIDEN: DIE NEUE SCIENTOLOGY KIRCHE IM SILICON VALLEY ÖFFNET IHRE TÜREN.

Die Welthauptstadt der High-Tech, berühmt für die digitale Revolution, heißt die evolutionäre religiöse Tech von L. Ron Hubbard willkommen.

Es gibt Orte, die so besonders sind, dass allein ihr Name starke Bilder und Worte heraufbeschwört – Gettysburg, Stonehenge und das Pantheon, um nur ein paar zu nennen. Orte, wo Sagen, große Taten und Geschichten geboren und aufgezeichnet wurden.

Hier ist ein weiterer geschichtenumwobener Ort: das Silicon Valley, von der Bucht von San Francisco zu den Santa Cruz Mountains. Dies ist der Ort, wo das digitale Zeitalter Wurzeln schlug und gedieh; wo durch Computerchips und das Internet praktisch alles in der menschlichen Zivilisation verändert wurde; wo die Sprache der Zukunft in Einsen und Nullen geschrieben wurde.

David Miscavige, Vorstandsvorsitzender Religious Technology Center, leitete die lebhafte Einweihungszeremonie am Sonntag, dem 18. Februar 2018, im Herzen des Silicon Valley.

An einem strahlenden Spätwintertag, dem 18. Februar 2018, wurde der Sage vom Silicon Valley ein weiteres Kapitel hinzugefügt. An einem besonderen Ort in diesem Tal, wo die Brillanz des Intellekts verehrt wird, versammelten sich 2000 Menschen, um die andere bezeichnende Dimension der Menschheit zu feiern: den Geist, die Seele.

Der Anlass war die Eröffnung der Scientology Kirche im Silicon Valley. Das Kirchengebäude spiegelt den Stil und die Kultur der digitalen Welt wider: ein modernes, schimmerndes, zweistöckiges Gebäude von 4600 Quadratmetern, das nur Minuten von Zentrum der Stadt Mountain View im Herzen des Silicon Valley entfernt ist. In der Nähe sind weitläufige Campus und Bürokomplexe wie Microsoft, Apple, Intel, Tesla, Netflix, eBay und der „Googleplex“ – das Hauptquartier von Google.

„Hier ist tatsächlich der Ort, wo die Revolution der ‚digitalen Technologie‘ sich in eine Evolution der ‚spirituellen Technologie‘ verwandeln kann – und all das im Namen menschlichen Einfallsreichtums, menschlicher Brillanz und persönlicher spiritueller Freiheit“, sagte David Miscavige, das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, bei der Einweihung der Kirche im Silicon Valley, der 65. derartigen Kirche auf der Welt. Diese Kirchen verkörpern die zweifache Bestrebung des Gründers der Scientology  L. Ron Hubbard. Sie sind die optimalen Orte, wo die Mitglieder der Religion entlang dem spirituellen Pfad der Scientology – der sogenannten Brücke zu völliger spiritueller Freiheit – voranschreiten können und ganze Gemeinden veranlasst werden können, gegen den Drogenmissbrauch zu kämpfen, soziale Unruhe und psychiatrischen Missbrauch zu bekämpfen, Ethik und Moral zu fördern, Menschenrechte zu unterstützen und im Katastrophenfall Nothilfe zu leisten.

Die Kirchen sind Zentren für Gemeinden – und darüber hinaus Orte, wo die Überschneidung von Verstand, Körper und Geist eine greifbare Realität ist. David Miscavige erklärte den anwesenden Scientologen und anderen Gästen, dass mit der Einweihung der neuen Scientology Kirche im Silicon Valley eine neue Verbindung entsteht: die Kraft, das volle Potenzial des neuen Jahrtausends zu entfesseln, mit der Kraft des Geistes, der Seele.

Die Eröffnung der Kirche im Silicon Valley hatte einen einzigartigen Status inne: Am selben Wochenende wurde von David Miscavige auch eine weitere neue Scientology Kirche eingeweiht, in Salt Lake City. Es war das erste Mal, dass zwei Scientology Kirchen direkt hintereinander eröffnet wurden – ein Zeugnis der Beschleunigung der Eröffnungen von Kirchen und der weltweiten Expansion der Religion.

Parallel zum Silicon Valley sind Scientologen seit Jahren auch anderswo im Bereich der San Francisco Bay aktiv: in San Francisco, San Jose und Los Gatos. Lokale Gemeindemitglieder und andere ehrenamtliche Helfer machten mit der von der Kirche geförderten „United for Human Rights“-Kampagne mehr als 10 000 Einwohner mit ihren Menschenrechten vertraut. Das Programm der Drug-Free World hat sich als höchst effektiv herausgestellt; es wurden über 300 000 Hefte der Reihe Fakten über Drogen verteilt, die dazu beitrugen, dass die drogenbezogene Kriminalität in Hochrisikozonen zurückgeht – der erste Rückgang seit mehr als einem Jahrzehnt. Und kürzlich unterstützten örtliche Ehrenamtliche Scientology Geistliche die Rettungsteams, die im Zuge der Flächenbrände im Sonoma County im Jahre 2017 eingesetzt wurden.

Viele angesehene Führungspersönlichkeiten im Silicon Valley nahmen an der feierlichen Eröffnung teil, darunter: James Sweeney, ein Anwalt, der sich in der Black American Political Association of California engagiert; Lt. Glenn Walsh von der kalifornischen Vereinigung von Rauschmittelbeauftragten und dem kalifornischen Programm für Gebiete mit hochintensivem Drogenhandel; Anu Peshawaria, Beraterin der Stadt Fremont; und die Pastorin Alice Baber-Banks vom Christian Fellowship Ministry, die auch eine Beraterin der Kindergesundheitsdienste Kaliforniens ist.

James Sweeney lobte die Kirche und ihre Unterstützung der Citizens Commission on Human Rights (CCHR), die unter anderem die Übermedikamentierung kalifornischer Pflegekinder bekämpft. „Die Scientology Kirche besitzt ein nie endendes Engagement für die Menschheit“, sagte er. „Wir nennen das ,die Zähigkeit einer Bulldogge, bei guten Jungs. Und ich hatte das Privileg, gleich beim Ring zu sitzen und auch einen Blick hinter die Kulissen zu tun. In der Tat betrat ich selbst den Ring. Wir kämpften und gewannen eine dauerhafte Veränderung, um die Verabreichung und übermäßige Verabreichung von Psychopharmaka an unsere Kinder zu zügeln. Wir haben es in den Gesetzen und Bestimmungen von Kalifornien festgeschrieben.“

Lt. Walsh erzählte von seiner langen Vergangenheit mit dem von der Kirche geförderten Drug-Free World-Programm: „Ich habe gesehen, wie Drogen eine Person schänden. Drogen kümmern sich nicht um jemandes Religion, um seine Finanzen, um sein Geschlecht oder wie viele Freunde er auf Facebook hat“, sagte er. „Nun, das endet hier und es endet jetzt. Es endet mit der Drug-Free World und der Scientology Kirche. Sie haben eine Bewegung erschaffen, die tatsächlich die Woge des Drogenmissbrauchs aufhalten kann.“

Anu Peshawaria teilte den Anwesenden mit: „Ich glaube, dass die Scientology Kirche den Heilungsprozess jedes Bürgers des Silicon Valley vorantreiben kann. Es gibt mir große Hoffnung, zu sehen, wie Ihre Programme nun genau hier den Weg zu einem besseren Leben ebnen.“ In Bezug auf die Gegend, die für ihre Innovation bekannt ist, fügte sie hinzu: „Heute feiern wir ein Musterbeispiel für völlig neue Möglichkeiten, denn schließlich ist dies die Religion des 21. Jahrhunderts – die Scientology Kirche!“

Und die Pastorin Baber-Banks erzählte, wie sie sich mit Scientologen zusammentat, um sich für die Vereinigung von Gemeinden durch überkonfessionelle Zusammenarbeit einzusetzen. „Ich erfuhr von der Scientology Kirche im Büro für überkonfessionelle Zusammenarbeit, dem ich vor über einem Jahrzehnt beitrat“, sagte sie. „Es war so begeisternd, 10 Religionsführer an einem Tisch zu sehen, die alle unterschiedlich aussahen, sich unterschiedlich verhielten, unterschiedlich dachten. Aber nachdem wir mit- und füreinander gebetet hatten, waren wir eins ... Wir gehen miteinander um, als wären wir vereint. Ja, das Amerika, das wir alle wollen, erwachte vor unser aller Augen in der Scientology Kirche zum Leben.

Im Namen der ewigen Bruder- und Schwesternschaft“, fügte sie hinzu, „erheben wir uns und feiern wir diesen fantastischen Tag und diese glorreiche Einweihung. Stehen wir zusammen, um ein besseres Land und eine bessere Welt hervorzubringen!“


Besucher gelangen zur neuen Scientology Kirche im Silicon Valley, indem sie einen weitläufigen, palmenbepflanzten Vorhof überqueren. Sie betreten ein Informationszentrum, das ihnen eine Einführung in die Dianetics und Scientology bietet. Seine Displays mit mehr als 500 Filmen in 17 Sprachen zeigen die Glaubensgrundsätze und die Ausübung der Scientology Religion sowie das Leben und Vermächtnis des Gründers, L. Ron Hubbard.

Das Informationszentrum beschreibt auch die vielen humanitären Programme, die von der Scientology Kirche gefördert werden. Dazu gehören eine weltweite Initiative zur Aufklärung über die Menschenrechte; weitreichende Drogenaufklärungs-, Präventions- und Rehabilitationsprogramme; ein globales Netzwerk von Lese- und Lernzentren; sowie das Programm der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, das nunmehr eine der weltweit größten unabhängigen Katastrophenhilfeorganisationen darstellt.

Die Kapelle der Kirche dient für alle Arten von Scientology Versammlungen, einschließlich Sonntagsandachten, Trauungen und Namensgebungs-Zeremonien. Sie dient auch als Zentrum für Veranstaltungen der ganzen Gemeinde, die Mitgliedern aller Glaubensbekenntnisse offenstehen.

Das elegante Bayshore Café – mit Plätzen im Innern und im Freien – ist ein Treffpunkt für jene, die an Veranstaltungen teilnehmen, sowie für Gemeindemitglieder während Pausen in der Ausbildung oder im Auditing.

Die neue Kirche stellt alle Einführungsdienste bereit. Besucher nehmen oft nachmittags, abends oder an Wochenenden an Dianetics- und Scientology-Seminaren teil, die einen Überblick über grundlegende Prinzipien und ihre Anwendung im Leben vermitteln. Auch Scientology Lebensverbesserungskurse sind erhältlich, die den Menschen helfen, jeden beliebigen Aspekt ihres Lebens zu verbessern.

Die Scientology Kirche im Silicon Valley beinhaltet ebenfalls Dutzende speziell eingerichteter Räume, die die ideale Umgebung für Scientology Auditing bieten (Scientology Seelsorge). Mehrere Kursräume sind auch für die Ausbildung von Auditoren (Seelsorgern) bestimmt, also für Scientologen, die die Auditing-Tech studieren, um anderen zu helfen, spirituelle Freiheit zu erlangen.


Die Eröffnung der neuen Scientology Kirche im Silicon Valley fällt in eine Periode der schnellen Expansion der Religion, die nun 65 neue Kirchen zählt. Sie befinden sich in Städten von Los Angeles bis Tampa, von London bis Mailand, von Tel Aviv bis Tokio und von Kaohsiung bis Bogotá. 19 davon befinden sich in den westlichen Vereinigten Staaten.

Allein im vergangenen Jahr fanden Einweihungsveranstaltungen für neue Scientology Kirchen an den folgenden Orten statt: Auckland, Neuseeland; San Fernando Valley, Kalifornien; Miami, Florida; Kopenhagen, Dänemark; Dublin, Irland; Birmingham, Großbritannien; Amsterdam, Holland; Johannesburg Nord, Südafrika; und Salt Lake City, Utah.

Im Jahre 2018 sind weitere Eröffnungen in kulturellen Zentren in Europa, Lateinamerika, Nordamerika, Afrika und Australien geplant.