DETROIT, MICHIGAN

MADE IN DETROIT: EINE NEUE SCIENTOLOGY KIRCHE BEFINDET SICH JETZT AM ECKPFEILER DER MOTOR CITY, USA

14. OKTOBER 2018

Die Metropole des Mittleren Westens, die sich von schwierigen Zeiten erholt, ist auf dem besten Weg und heißt nun stolz die spirituelle Tech in einer neuen Kirche in der Innenstadt willkommen.

Detroit – Amerikas Liebe für Autos wurde hier geboren; Motown, der Klang seiner Musik wurde hier geformt; und der Boxweltmeister Joe Louis, einer der ersten afroamerikanischen Sporthelden, stammte von hier.

Es war einst die viertgrößte Stadt des Landes, Zuhause der erfolgreichsten Industrie im Land. Und als Schauplatz einiger der größten friedlichen Bürgerrechtsdemonstrationen in der Geschichte des Landes unter der Leitung von Pastor Martin Luther King Jr. erlebte Detroit auch unruhige Zeiten.

Aber genau wie der Sohn der Stadt und Schwergewichtsmeister Louis, war Detroit am Boden, aber noch nicht draußen. Heute ist es Amerikas „Comeback City“, da eine Vielzahl von Einheimischen und Anhängern von überall her an die Motor City glauben und entschlossen sind, die Anziehungskraft zurück nach Motown zu bringen.

Mr Miscavige richtet sich am Sonntag, dem 14. Oktober im Herzen der Innenstadt von Detroit an die Versammelten.

Heute wird die Kampagne, „Detroit wieder zurückzugewinnen“, von wirklich ansteckendem Stolz angetrieben und die Scientology Kirche ist ein lebhafter Teil des Motors, der diese Anstrengung antreibt. Seit 1963 in der Stadt vertreten, versammelten sich an einem strahlenden Herbstsonntag Mitte Oktober über 2000 Menschen an der Jefferson Avenue und Griswold Street in der Innenstadt, um die Entstehung einer wunderbaren neuen Kirche zu feiern.

Mr Miscavige, das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, leitete die Einweihungszeremonie, um ihre Türen offiziell zu öffnen. In seiner Eröffnungsrede sprach Mr Miscavige über die Bedeutung des Augenblicks und darüber, für was diese neue Scientology Kirche steht. Nämlich: „nicht eine Revolte, nicht den Wunsch, die Religion eines Menschen zu ändern, sondern die Hoffnung, dass der Mensch in dieser höchst verwirrten und mechanistischen Welt auf seinen eigenen Füßen stehen kann. Und wenn er das tun kann, kann er vielleicht auch das Glück, die Aufrichtigkeit, Liebe und Güte zurückgewinnen, mit denen er geschaffen wurde.“

„You Can’t Hurry Love“, wie es im Song heißt, aber für alle Anwesenden hieß es „Dancing in the Streets“. Die Einweihung setzte sich mit den typischen Klängen von Motown in Bewegung und ging schnell zu einer Reihe von führenden Persönlichkeiten der Gemeinde über, die ihre herzlichen Glückwünsche ausdrückten.

Den Hintergrund der großen Feier bildete das achtstöckige Gebäude der Scientology Kirche, östlich des Wolkenkratzers 150 West Jefferson und direkt gegenüber von Detroits Hart Plaza. Der Standort ist ein wahrer Grundstein – Stätte des ersten Gebäudes von Fort Pontchartrain – was später zu Detroit werden sollte. Um der Geschichte noch mehr Bedeutung beizumessen, das eingeweihte Gebäude war auch die erste Kirche der Stadt – gebaut im Jahre 1701.

Das heutige, 5100 Quadratmeter große Wahrzeichen, das sich am No. 1 Griswold Boulevard befindet, stammt aus dem Jahr 1927. In Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern, restaurierte die Kirche die komplexen Details des Wahrzeichens sorgfältig – von seinen Deckengemälden und Messingakzenten, die sein neuklassisches Inneres zieren, bis hin zu seinem Kalkstein und den Schmiedearbeiten von Corrado Parducci – ein Mann, der das Angesicht der Innenstadt von Detroit praktisch definiert hat – ganz zu schweigen von der Eckuhr des Gebäudes, die Anwohnern seit über 50 Jahren ein vertrauter Anblick ist. Als Scientology Kirche Detroit steht die Einrichtung nun bereit, die Geschichte der Religion im Namen des Dienstes für Amerikas Hauptstadt des Mutes und Charakters fortzusetzen.

In der Tat ist die Arbeit der Kirche und der von ihr geförderten Organisationen hier seit langem bewährt. Von der Verteilung von Tausenden Heften der Reihe Fakten über Drogen bis hin zu einer Weg zum Glücklichsein Bewegung, welche die Straßen der Stadt mit Tausenden von Exemplaren von L. Ron Hubbards auf gesundem Menschenverstand beruhendem Leitfaden für ein besseres Leben bedeckt, darüber hinaus schließen Scientologen Partnerschaften mit lokalen Abgeordneten und unterstützen die Religionsfreiheit.

Zu den Führungspersönlichkeiten, welche die Kirche am Sonntag willkommen geheißen haben, gehörten Steven Spreitzer, Präsident des Michigan Roundtable for Diversity and Inclusion; Hubert Roberts, Leitender Mentor des Projekts zur Förderung der Jugend, InvolvedDad; die Anwältin für Bürgerechte Allison Folmar; und Artina Hardman, Abgeordnete des District 3 des Staates Michigan (i. R.) und gegenwärtige Geschäftsführerin des Lernzentrums, Mack Alive. Alle sprachen über ihre fortwährenden Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Scientology Kirche.

Herr Spreitzer, Präsident des Michigan Roundtable for Diversity and Inclusion, sprach über die Dynamik, welche die neue Einrichtung im Namen der Verjüngung hinzufügt: „Unsere Zusammenarbeit begann vor 15 Jahren, als wir das Washtenaw County Interfaith Forum gründeten. Und seitdem haben Sie sich als Juwel erwiesen. Denn Sie kamen mit Bescheidenheit und einer inspirierenden Überzeugung, sich anzuhören, was die Gemeinde zu sagen hat. Sie haben es in Innenstädten von Amerika gemacht, und jetzt ist die Zeit für die Innenstadt von Detroit gekommen … ja, Sie inspirieren genau hier am Eckpfeiler dieser großartigen Stadt bereits Hoffnung.“

Herr Roberts, Leitender Mentor des Projekts zur Förderung der Jugend, InvolvedDad, spiegelt wider, welche Auswirkung das Programm von Drug-Free World auf seine Arbeit mit Jugendlichen hatte: „Ich begann, Vorträge in Schulen und Übergangshäusern für Männer zu halten, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurden. Nachdem ich einen von Ihnen traf, begann ich mit den Fakten über Drogen. Wenn diese jungen Geister Berichte aus dem wirklichen Leben anderer sehen, ist das der Schlüssel zu ihren Verunsicherungen. Sie werden selbstsicherer und beginnen zu denken: ‚Ich kann erkennen, dass ich mit Drogen kämpfe.‘ Man sieht wie es bei ihnen klick macht und sie sich Ihnen öffnen.… Ja, wir ermutigen, wir beteiligen und emanzipieren die Jugend von Detroit.“

Allison Folmar, eine Anwältin für Bürgerrechte, die sich für den Schutz der Rechte von Eltern einsetzt, sprach über die Auswirkungen der CCHR auf die Eindämmung der psychiatrischen Übergriffe in ihrer Stadt und dem Bundesstaat: „Ich halte die CCHR gerne für eine Rettungsoperation. Ich habe es zuvor gesagt und werde es immer wieder sagen, die CCHR kommt zur Rettung. Sie untersuchen die Menschenrechtsverletzungen der psychiatrischen Industrie, und das ist nicht meine Meinung, das ist die reine Wahrheit. Sie verfügen über die Fakten, um den Lügen zu begegnen, und bewaffneten uns mit diesen Fakten. Von Anfang an hatte CCHR gesagt: ‚Wir halten Ihnen den Rücken frei.‘ Und bei jedem Fall, in dem ich darum gekämpft habe, Kinder aus der psychiatrischen Gefangenschaft zu retten, haben wir ihre Freiheit gewonnen.“

Und schließlich sprach Artina Hardman, Abgeordnete des District 3 des Staates Michigan (i. R.), über die Macht des Wegs zum Glücklichsein in Verbindung mit dem Geist von Detroit, indem sie sagte: „Jeder Bürger in diesem Land sollte ein Exemplar von Der Weg zum Glücklichsein haben. Ich sage Ihnen, er ist so gut. Er ist ein Leitbild, nach dem man leben kann. Ja, Mr Hubbard teilte seine Weisheit mit uns. Und diese prachtvolle Scientology Kirche ist nun ein Ort, um diese Weisheit wieder und wieder mit anderen zu teilen. Wir alle sind heute für diese großartigste aller Einweihungsfeiern zusammengekommen, um ein strahlendes neues Wiederaufleben für Detroit – die Stadt der Wunder – zu feiern!“


Besucher, welche die neue Scientology Kirche Detroit betreten, werden von einem Informationszentrum für die Öffentlichkeit willkommen geheißen, das eine Einführung zur Dianetics und Scientology bietet. Seine Displays mit mehr als 500 Filmen in 17 Sprachen präsentieren die Glaubensgrundsätze und die Praktiken der Scientology Religion sowie das Leben und Vermächtnis des Gründers, L. Ron Hubbard.

Das Informationszentrum bietet ferner einen Überblick über die vielen von der Kirche geförderten humanitären Programme. Dazu gehören eine weltweite Initiative zur Aufklärung über die Menschenrechte; ein weitreichendes Drogenaufklärungs‑ und Rehabilitationsprogramm; ein globales Netzwerk von Lese‑ und Lernzentren; sowie die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die heute eine der weltweit größten unabhängigen Katastrophenhilfsorganisationen darstellt.

Die Kapelle von Detroit ist für alle Arten von Scientology Versammlungen gedacht, einschließlich Sonntagsandachten, Trauungen und Namensgebungszeremonien. Auch werden hier Veranstaltungen der ganzen Gemeinde ausgerichtet, wie Bankette, Seminare und Workshops, und sie steht Mitgliedern aller Glaubensrichtungen offen.

Das Café bietet Veranstaltungsteilnehmern einen Ort zum Austauschen, sowie auch für Gemeindemitglieder während den Pausen bei ihren Scientology Diensten.

Die neue Kirche ermöglicht das Erbringen aller Einführungsdienste. Diese umfassen nachmittags, abends und am Wochenende Seminare der Dianetics und Scientology, die einen Überblick über die Grundprinzipien und ihre Anwendung im Leben vermitteln, sowie eine breite Palette von Scientology Lebensverbesserungskursen, die helfen, jeden Aspekt des Lebens zu verbessern.

Des Weiteren gibt es weit über ein Dutzend speziell eingerichtete Räume, die die ideale Umgebung für Scientology Auditing (Seelsorge) bieten. Mehrere Kursräume sind auch für die Ausbildung von Auditoren (Seelsorgern) bestimmt und für Scientologen, die die Auditing‑Tech studieren; und all das, um anderen zu helfen, spirituelle Freiheit zu erlangen. Die neue Einrichtung heißt sowohl Scientologen willkommen als auch diejenigen, die daran interessiert sind, mehr über die Scientology Kirche zu erfahren.


Die Eröffnung der neuen Scientology Kirche Detroit treibt eine Phase der Expansion der Religion voran, die nun fast 70 neue Kirchen in Städten von Los Angeles und London bis nach Bogotá und Berlin, Tel Aviv und Tokio umfasst.

Im vergangenen Jahr wurden neue Scientology Kirchen an den folgenden Orten eingeweiht: Dublin, Irland; Birmingham, England; Amsterdam, Holland; Johannesburg North, Südafrika; Salt Lake City, Utah; Silicon Valley, Kalifornien; Perth, Australien; Orlando, Florida; und Stuttgart, Deutschland.

In den nächsten Monaten sind weitere Einweihungen von Kirchen in Städten in Europa, Nord­ und Lateinamerika und Afrika geplant.