Ist es in Ordnung, irgendwelche Drogen zu nehmen, wenn man Mitglied in der Scientology Kirche ist?

IST ES IN ORDNUNG, IRGENDWELCHE DROGEN ZU NEHMEN, WENN MAN MITGLIED IN DER SCIENTOLOGY KIRCHE IST?

Nein, mit der Ausnahme von Antibiotika oder anderen, von einem Arzt verschriebenen Heilmitteln. Alle anderen Drogen, einschließlich Straßendrogen und psychiatrische bewusstseinsverändernde Drogen, sind verboten.

Wenn eine Person medizinische oder zahnärztliche Behandlung benötigt und andere Medikamente als Antibiotika nehmen will, sollte sie das zuständige hauptamtliche Mitglied der Scientology Kirche darüber informieren und ihren Arzt oder Zahnarzt aufsuchen.

Drogen werden gewöhnlich genommen, um unliebsamen Emotionen, Schmerzen oder Empfindungen zu entgehen. In Scientology werden die wirklichen Ursachen für diese unerwünschten Zustände aufgefunden und bereinigt, damit das Individuum keine Drogen mehr braucht und verlangt. Drogen machen Menschen stumpfsinnig und schränken ihr Bewusstsein ein. Das Ziel von Scientology ist, Menschen aufgeweckter und bewusster zu machen.

Drogen sind im Grunde genommen Gifte. Ihre Wirkung wird von der eingenommenen Menge bestimmt. Eine kleine Menge wirkt stimulierend. Eine größere Menge wirkt wie ein Beruhigungsmittel. Eine sehr große Menge wirkt wie Gift und kann tödlich sein. Drogen trüben auch die Sinne und wirken in einer Weise auf den Verstand und den Geist, dass die Person weniger imstande ist, Dinge unter Kontrolle zu haben, und mehr zur Wirkung ihrer Umgebung wird, ein wirklich unerwünschter Zustand.

Im Gegensatz zu den Behauptungen von Psychiatern, dass Drogen ein „Allheilmittel“ seien, ist es bestenfalls so, dass Drogen das, was wirklich verkehrt ist, verdecken; und im schlimmsten Fall verursachen sie tatsächlich Schaden. Die richtige Antwort ist, die Ursache seiner Schwierigkeiten zu bereinigen – und das wird mit Scientology getan.