Welche religiösen Ansichten hat Scientology über die Erschaffung des Universums?

WELCHE RELIGIÖSEN ANSICHTEN HAT SCIENTOLOGY ÜBER DIE ERSCHAFFUNG DES UNIVERSUMS? 

Die meisten Religionen dieser Welt bringen irgendeine Ansicht zur Erschaffung der Welt zum Ausdruck. Manche religiösen Überlieferungen, wie im Hinduismus und im Buddhismus, sehen das Universum als im Wesentlichen ewig, ohne Anfang oder Ende. Das Erste Buch der Bibel enthält einen Schöpfungsbericht, der von einigen christlichen Glaubensrichtungen als Gleichnis, von anderen als Tatsachenbericht verstanden wird. Überlieferungen anderer Religionen bieten andere Sichtweisen, aber jede versucht, diese ultimative Frage zu klären, woher wir gekommen sind und wie dies geschehen ist. Die Sichtweise von Scientology ergibt sich aus der Theorie, dass Theta (Lebenskraft, Geist) MEST (kurz für Matter, Energy, Space, Time, ein anderer Ausdruck für das physikalische Universum) erschaffen hat. Es kann daher gesagt werden, dass die Erschaffung des Universums ein untrennbarer Teil dieser Theorie ist. Der Ursprung von Theta und die Erschaffung des physikalischen Universums aus der Sicht der Scientology sind in den Faktoren dargelegt, die von L. Ron Hubbard im Jahr 1953 niedergeschrieben wurden.