Glaubt Scientology, dass der Mensch sündig ist?

GLAUBT SCIENTOLOGY, DASS DER MENSCH SÜNDIG IST?

Ein fundamentaler Grundsatz der Scientology lautet, dass der Mensch im Grunde gut ist; dass er danach trachtet, zu überleben und dass sein Überleben von ihm selbst und seinen Mitmenschen abhängt und davon, dass er ein brüderliches Verhältnis mit dem Universum erreicht. Seine Erfahrungen im physikalischen Universum während vieler Leben haben ihn jedoch zu Bösem geführt, wo er schädliche Handlungen und Sünden begangen hat, die bewirkten, dass er aberriert (von rationalem Denken oder Handeln abweichend) wurde. Diese Handlungen schwächen sein Bewusstsein und seine innewohnende Güte als geistiges Wesen.

Durch Scientology kann er seinen Taten ins Auge sehen, die Unwissenheit und die Aberration, die damit zusammenhängen, auslöschen und die Wahrheit wieder wissen und erfahren.

Alle Religionen suchen nach Wahrheit. Geistige Freiheit kann nur auf dem Weg zur Wahrheit erreicht werden. Sünde setzt sich nach Ansicht der Scientology aus Lügen und verborgenen Handlungen zusammen und ist daher Unwahrheit.