Vergleich mit anderen Praktiken

VERGLEICH MIT ANDEREN PRAKTIKEN

Frühere Bemühungen versuchten dem Menschen zu helfen, indem Moralkodizes und Verhaltensnormen auferlegt wurden. Ohne ein Wissen über den reaktiven Verstand und ohne ein Mittel, um seine irrationalen Befehle abzuschwächen, wurden jedoch keine bleibenden Verbesserungen erreicht.

Auditing unterscheidet sich stark von diesen früheren Praktiken. Viele von ihnen waren unwirksam, und einige, wie die Psychiatrie, waren sogar schädlich. Beim Auditing folgt man einem genau aufgezeichneten Weg, der zu bestimmten Verbesserungen führt. Allein die Person, die auditiert wird, sagt, ob diese erreicht wurden oder nicht. Der Preclear bestimmt, wann er eine Fähigkeit wiedergewonnen hat oder ein geistiges Hindernis im Leben losgeworden ist, und niemand sonst. Der Auditor fährt fort dem Preclear Dienste zu geben, bis der Preclear selbst weiß, dass er es geschafft hat. Es ist nicht der Auditor oder irgendjemand sonst in der Scientology, der dem Preclear sagt, dass er einen Gewinn erreicht hat. Der Preclear weiß es selbst. Angesichts der Tatsache, dass das Ziel des Auditings darin besteht, die eigenen Potenziale zu rehabilitieren, können die Gewinne wirklich auf keine andere Art bestimmt werden.

Das Auditing besteht aus gemeinsamen Nennern, die für alles Leben gelten. Es gibt beim Auditing keine Variablen. Dieselben Verfahren gelten für alle Fälle. Nur durch Auditing werden beim Einzelnen seine angeborenen Potenziale wiederhergestellt. Dadurch ist es ihm möglich, derjenige zu sein, von dem er weiß, dass er es wirklich ist. Nur durch Auditing wird man von den Fallen des reaktiven Verstandes befreit.