Grundaussagen der Scientology – Engramme

ENGRAMME

Der reaktive Verstand speichert keine gewöhnlichen Erinnerungen. Er speichert eine bestimmte Art geistiger Eindrucksbilder, die als Engramm bezeichnet werden. Ein Engramm ist eine vollständige, bis ins kleinste Detail gehende Aufzeichnung von allen Wahrnehmungen, die in einem Augenblick teilweiser oder vollständiger „Bewusstlosigkeit“ vorhanden waren.

Hier ein Beispiel eines Engramms: Eine Frau wird geschlagen und stürzt zu Boden. Sie wird „bewusstlos“. Sie wird in die Seite getreten und ihr wird gesagt, sie sei eine Heuchlerin, sie tauge nichts und sie ändere ständig ihre Meinung. Ein Stuhl wird dabei umgeworfen. In der Küche läuft ein Wasserhahn. Draußen auf der Straße fährt ein Auto vorbei.

Das Engramm enthält eine fortlaufende Aufzeichnung all dieser Wahrnehmungen.

Das Problem mit dem reaktiven Verstand ist, dass er in Gleichheiten „denkt“; eine Sache entspricht der anderen.

Die Gleichung lautet A=A=A=A=A. Ein reaktiver Verstand würde folgende Berechnung bezüglich des oben genannten Engramms anstellen: Der Schmerz des Tritts ist gleich der Schmerz des Schlags ist gleich der umfallende Stuhl ist gleich das vorbeifahrende Auto ist gleich der Wasserhahn ist gleich die Tatsache, dass sie eine Heuchlerin ist, ist gleich die Tatsache, dass sie nichts taugt, ist gleich die Tatsache, dass sie ständig ihre Meinung ändert, ist gleich die Stimme des Mannes, der sie geschlagen hat, ist gleich die Emotion ist gleich eine Heuchlerin ist gleich ein laufender Wasserhahn ist gleich der Schmerz des Fußtritts ist gleich die Organempfindung im Bereich des Tritts ist gleich das Umfallen des Stuhls ist gleich das Ändern der Meinung ist gleich ... Sie kriegen die Idee. Jede einzelne Wahrnehmung in diesem Engramm gleicht jeder anderen Wahrnehmung in diesem Engramm.

Um zu erfahren, wie diese Erfahrungen eine Person beeinflussen können, lesen Sie bitte „Wachrufen“ des Engramms.