Was ist das „Abbrechen der Verbindung“?

WAS IST DAS „ABBRECHEN DER VERBINDUNG“?

Ein Scientologe kann Probleme mit seinem spirituellen Fortschritt im Auditing oder der Ausbildung haben, wenn er mit jemandem in Verbindung steht, der unterdrückerisch ist oder Scientology und ihren Lehren feindlich gegenübersteht. Der gesamte spirituelle Fortschritt, der durch Scientology gewonnen wurde, könnte sehr wohl verloren gehen, nur weil eine antagonistische Person, die jemandem einfach nur schaden will, diesen fortwährend abwertet. Um diese Situation zu lösen, kann man entweder den Antagonismus des anderen mit wahren Informationen über Scientology und die Kirche beheben oder – als letzte Möglichkeit, wenn alle anderen Versuche einer Bereinigung fehlgeschlagen sind – „die Verbindung abbrechen“ oder aufhören, mit der Person zu kommunizieren.

L. Ron Hubbard schrieb diesbezüglich:

„Der Ausdruck beheben oder etwas in Ordnung bringen bedeutet im Allgemeinen, die Situation mit einem anderen Menschen wieder zu glätten, indem man die Grundwahrheiten der Kommunikation anwendet.

Der Ausdruck Abbrechen der Verbindung ist definiert als eine selbstbestimmte Entscheidung einer Person, dass sie nicht mehr mit einer bestimmten anderen Person in Verbindung sein will. Es ist ein Durchtrennen einer Kommunikationslinie.

Das grundlegende Prinzip von ‚bereinigen oder die Verbindung abbrechen‘ existiert in jeder Gruppe, und unsere unterscheidet sich da nicht.

Es ähnelt sehr dem Umgang mit einem Verbrecher. Wenn er die Situation nicht bereinigt, dann greift die Gesellschaft zur einzigen anderen Lösung: Sie „unterbricht“ die Verbindung des Verbrechers mit der Gesellschaft. Mit anderen Worten, sie entfernen den Burschen aus der Gesellschaft und stecken ihn in ein Gefängnis, weil er sein Problem nicht bereinigt und auch nicht mit seinen kriminellen Taten gegen andere aufhört.“

Ein Mensch, der die Verbindung abbricht, macht einfach von seinem Recht Gebrauch, mit einer bestimmten Person zu kommunizieren oder auch nicht. Das ist eines der grundlegendsten Rechte des Menschen. L. Ron Hubbard weist auf Folgendes hin:

„Wenn man das Recht hat zu kommunizieren, dann muss man auch das Recht haben, Kommunikation von jemand anderem nicht zu empfangen. Es ist diese letztgenannte logische Folge aus dem Recht zu kommunizieren, die uns das Recht auf unsere Privatsphäre gibt.“

Es gibt keine Richtlinie in Scientology, die fordert, dass ein Mitglied die Verbindung zu irgendjemandem abbricht, der einfach nur andere Ansichten hat, schon gar nicht zu Familienmitgliedern oder Freunden. Ganz im Gegenteil fordert der Moralkodex der Scientology, dass Scientologen die religiösen Überzeugungen anderer respektieren. Die Kirche unterstützt gute familiäre Beziehungen, egal ob Scientologen oder nicht, und die familiären Beziehungen verbessern sich üblicherweise auch mit Scientology, weil man als Scientologe lernt, mehr zu kommunizieren und jegliche Probleme zu lösen, die früher einmal existiert haben.