9. Amerikanischer ACC

9. AMERIKANISCHER ACC
Communication—The Solution To Entrapment

„Es wird für Dianetiker ein großer Schock sein zu entdecken, dass – obgleich wir das zweite Buch über Dianetik haben – es völlig der Exteriorisation gewidmet ist. Dies wird ein großer Schock sein. Das läge jedoch vor allem daran, dass sie niemals das erste Buch gelesen hatten.“ Als L. Ron Hubbard den maßgeblichen ACC über Kommunikation einleitete, sprach er über Dianetik 55! Nachdem er vom Standpunkt der Exteriorisation (Scientology 8-8008 und Philadelphia-Doktoratskurs) begonnen hatte, konzentrierte sich die Forschung darauf, dass alle Auditoren dieses Ziel bei jedem Fall erreichen. Das erste Plateau war das Intensiv-Verfahren, die Kodifizierung der Prozesse, die in den Händen von Auditoren am funktionsfähigsten waren und die im Handbuch des Auditors und dann in weitaus umfangreicherer Form im Buch Das Schaffen Menschlicher Fähigkeiten herausgegeben wurden. Jetzt gab es mit der Kommunikationsformel den Durchbruch zu sogar noch größerer Anwendbarkeit und damit das Mittel zur Vereinigung von Dianetik und Scientology. Nach einem geplanten Kongress hielt L. Ron Hubbard sofort den 9. Amerikanischen ACC ab, um Auditoren die Anwendung von Dianetik 55! zum Hervorbringen von Clears zu lehren. Der 9. ACC verkörpert die maßgebliche Aussage über Kommunikation, wobei jeder Aspekt des Themas tiefgründig behandelt wird. Dies ist ein tiefschürfendes, professionelles Studium der entscheidenden Komponente, die alles künftige Auditing kontrollieren sollte. Es bildet den Höhepunkt einer Ära der Entwicklung, die mit dem 1. ACC begann. Weiterlesen

Kaufen
480 €
Anzahl
Sprache
Kostenfreier Versand
Am Lager
WIrd innerhalb von 24 Stunden versandt
Format:
Compact Disc
Vorträge:
34

MEHR ÜBER 9. AMERIKANISCHER ACC

Dianetik 1955! ist direkt der Schaffung von Clears gewidmet, ohne weiteren Unsinn. Genau darum geht es in diesem Buch. Und noch bevor Sie diese Einheit abschließen, werden Sie ein Exemplar dieses Buches in Ihren Händen halten. – L. Ron Hubbard

Am 6. Dezember 1954 begann L. Ron Hubbard in Phoenix, Arizona, das, was der maßgebliche ACC zum Thema Kommunikation und deren Verwendung in Bezug auf Exteriorisation und das Hervorbringen von Clears werden sollte.

Dies war in der Tat nicht einfach nur ein weiterer Fortgeschrittener Wissenschaftlicher Kurs, sondern der Höhepunkt einer ganzen Entwicklungsepoche, die mit dem 1. ACC begann und jetzt die entscheidende Komponente umfasste, die bis in die Zukunft hinein alles Auditing regeln sollte. Nachdem L. Ron Hubbard vom Standpunkt der Exteriorisation (Scientology 8-8008 und der Philadelphia-Doktorats-Kurs) aus begonnen hatte, hatte sich der Kurs seiner Forschung auf zwei bestimmte Ziele ausgerichtet:

  • Das Erreichen von Exteriorisation und das Überwinden von Barrieren, um dies bei jedem Wesen zu erreichen;
  • Nicht nur die Entwicklung von Prozessen, die diesem Zweck dienen, sondern – was noch wichtiger war – von Prozessen, die von anderen Auditoren als L. Ron Hubbard erfolgreich angewendet werden könnten.

Und das war ein Kernpunkt. L. Ron Hubbard hatte nämlich schon seit langem bemerkt, dass das, was er im Auditing erreichen konnte, nicht unbedingt das war, was andere Auditoren zu erreichen in der Lage waren. Es spielte für L. Ron Hubbard keine große Rolle, ob sie in der Lage hätten sein sollen, die gleichen Ergebnisse wie er zu erzielen. Planetarisches Klären erforderte mehr als einen Auditor. Daher war die Intensität seiner Forschung hinsichtlich der Ausbildung von Auditoren und der Entwicklung von Prozessen, die sie verwenden konnten, mindestens genauso wichtig wie die Erforschung der Beingness und Fähigkeiten des Menschen selbst.

Das erste Plateau war mit dem 7. Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs und der Systematisierung all jener Prozesse erreicht worden, die er jetzt in den Händen anderer Auditoren für funktionsfähig befunden hatte. Zunächst hatte L. Ron Hubbard diese Materialien als Intensiv-Verfahren und dann als das Handbuch für Auditoren herausgegeben, dessen Text er nun zu dem allumfassenden Buch Das Schaffen Menschlicher Fähigkeiten erweitert hatte. Anschließend wählte L. Ron Hubbard bestimmte Vorträge aus den Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kursen aus, die mit dem Studium des Buches einhergehen sollten. Nachdem L. Ron Hubbard sie als die Professionellen-Kurs-Vorträge herausgegeben hatte (und später unter dem umfassenden Titel Phoenix-Vorträge), hatte er nun den Lehrplan, aus dem die grundlegende Ausbildung professioneller Auditoren bestand.

Als Nächstes leitete und überwachte L. Ron Hubbard den 8. Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs, der ein vollständiges Studium des Buches Das Schaffen Menschlicher Fähigkeiten, der Phoenix-Vorträge und weiterer Vorträge beinhaltete, die Punkt für Punkt die Verwendung jeder Technik und jedes Verfahrens beschrieben, damit für deren Verbreitung und Anwendung gesorgt war.

Seine Arbeit war jedoch noch nicht abgeschlossen. Während er die Route, die Scientology war, systematisiert hatte, verfügte er auch über das Bindeglied zu sogar noch breiterer Anwendung bei jedem Fall – vom untersten Ende bis zur höchsten Spitze. Genauer gesagt: Während das Ziel nun in einem einzigen Wort zusammengefasst werden konnte – Exteriorisation –, war ein anderes Wort der einzige bedeutende Faktor bei deren Vollbringung: Kommunikation.

So kam es, dass L. Ron Hubbard ein weiteres Buch schrieb, während er den 8. Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs leitete. Selbst sein Titel hatte eine große Bedeutung, denn nachdem das Fachgebiet von der Dianetik zur Scientology vorangebracht worden war, waren die letzten zwei Jahre (1952 bis 1954) einzig dem letztgenannten Thema gewidmet. Mit der Errungenschaft der Kommunikation hatte er jedoch nun das entscheidende Bindeglied, um die beiden Gebiete – Dianetik und Scientology – miteinander zu einem kombinierten Ganzen zu vereinigen. Und das war der Inhalt des Buches, das einen Meilenstein darstellte: Dianetik 55!

Es wurde ein Kongress anberaumt, um diese Entdeckungen weithin bekannt zu machen, und Einladungen wurden in die ganze Welt verschickt – sowohl an Dianetiker als auch Scientologen. Unterdessen berief L. Ron Hubbard umgehend danach zur Vorbereitung den 9. ACC ein, um den Professionellen Auditoren die Fertigkeiten und Prozesse aus dem in Kürze erscheinenden Buch Dianetik 55! beizubringen, das gerade in den Druck ging.

Beim 9. Amerikanischen Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs handelt es sich also um ein gründliches professionelles Studium von Dianetik 55!. Auf dem Kurs erklärt und demonstriert L. Ron Hubbard in vierunddreißig Vorträgen sorgfältig die dem Buch zugrunde liegende Theorie, die Formeln und Prozesse mit Betonung auf Anwendung durch Auditoren.

Hier beschreibt L. Ron Hubbard zudem genau die Mechanismen der Kommunikation, die vollständige Kommunikationsformel und ihre Verwendung als Prozess im Kommunikations-Prozessing.

Zudem unterrichtete L. Ron Hubbard hier auch die Sechs Grundlegenden Prozesse – von ihrem eigentlichen Wesen (den Definitionen und Axiomen der Dianetik und Scientology entnommen) bis hin zu Auditing-Demonstrationen eines jeden einzelnen: Zweiwegkommunikation, Elementares Straightwire, Öffnungsverfahren 8-C, Öffnungsverfahren durch Duplikation, Wiederherstellung der Havingness und Punkte im Raum Finden.

Außerdem findet man hier unter anderem:

  • Drei Vorträge über Definitionen von Begriffen sowie ihren Hintergrund und ihre Theorie und sogar Prozessing und Übungen für deren Anwendung;
  • Die Bedeutung von Sprache, ihre aberrierenden Auswirkungen auf Preclears und inwiefern Worte in Wirklichkeit ein Spiel sind;
  • Die Definition der Axiome als „Betrachtungen, über die übereingestimmt wird“, die im Detail die Gesetze von Betrachtungen und deren Verwendung in der Kommunikation und in Bezug auf die Fähigkeiten des Thetans beinhalten;
  • Perfektes Duplikations-Prozessing, einschließlich Übungen für Studenten, wie man ein perfektes Duplikat macht, und folglich die genaue Anwendung der Axiome und wie man „as-ist“.

Für die nächsten zwölf Monate hielt L. Ron Hubbard keinen weiteren Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs mehr ab, was beweist, welch stabiles Plateau die technische Entwicklung erreicht hatte. Jetzt war es an der Zeit, diese bahnbrechenden Entdeckungen in Anwendung zu bringen. Und als er das nächste Mal mit Auditor-Studenten zusammentraf, war das wirklich etwas Neues, denn als Beweis dafür, wohin ihn sein Forschungs- und Entwicklungskurs gebracht hatte, gründete er nun die Gründungskirche der Scientology in Washington, D. C.