Sydney, Australien

Die Scientology Kirche krönt ihr Rekordwachstum mit einem brandneuen spirituellen Zentrum für den asiatisch-pazifischen Raum

Eine der großartigsten Einweihungsfeiern überhaupt verkündete, dass nun die spektakuläre neue Ideale Fortgeschrittene Organisation eröffnet ist, die uneingeschränkte Expansion der spirituellen Fortschritte für Scientologen in Australien, Neuseeland und Asien ermöglicht.

Nur 10 Minuten vom Stadtzentrum Sydneys entfernt und doch in einer ganz anderen Welt befindet sich das atemberaubende neue spirituelle Zuhause der Scientology Kirche inmitten des 365 Hektar großen Waldes des Lane-Cove-Nationalparks. Es wurde in Gegenwart von Tausenden von Gästen am Sonntag, den 4. September, feierlich ihrer Bestimmung übergeben.

„Heute markieren wir einen weiteren monumentalen Schritt als erledigt mit einer feierlichen Eröffnung ohnegleichen“, sagte David Miscavige, Vorstandsvorsitzender Religious Technology Center und kirchliches Oberhaupt der Scientology Religion. „Wo sonst können Sie eine dermaßen atemberaubende neue Fortgeschrittene Scientology Organisation wie diese einweihen? Oder besser noch, wo sonst können Sie dem am dichtesten bevölkerten Bereich der Erde ewige spirituelle Freiheit bieten? Nun, genau das weihen wir heute ein, indem wir das Band zu Ihrer neuen Idealen Fortgeschrittenen Organisation für Australasien zertrennen!“

David Miscavige, Vorstandsvorsitzender Religious Technology Center, begrüßte die mehr als 2500 Scientologen, die aus der ganzen Region angereist waren, um die Einweihung der neuen Idealen Fortgeschrittenen Organisation für Australien, Neuseeland und Asien zu feiern.

Das neueste und größte spirituelle Zentrum der Scientology Kirche außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika stellt für den asiatisch-pazifischen Raum das Leuchtfeuer zu spiritueller Freiheit dar. Das weitläufige und meisterhaft restaurierte 13 500 Quadratmeter große Gebäude ist ein architektonisches Meisterwerk mit großen Fensterflächen, die Aussicht auf den Nationalpark gewähren, in dem man morgens und abends die exotischen Töne der Kookaburra-Vögel hört. Es beeindruckt durch seine Erscheinung und repräsentiert den Geist der Scientology Religion.

Als er beschrieb, wie er „zum ersten Mal diesen Palast im Wald, am Rande des Wunderlands der Eukalyptusbäume erblickte“, sagte David Miscavige: „Der zutreffendste Begriff, über ‚atemberaubend‘ hinaus, war ‚absolut perfekt‘. Nun, das trifft auch auf das Timing Ihrer Eröffnungsfeier zu.“

Das historische Ereignis erfolgt im Anschluss an das neue Goldene Zeitalter für höhere Ebenen des spirituellen Bewusstseins der Scientology Religion. Es ist ein Goldenes Zeitalter, das eine weitere monumentale Leistung in der Verfügbarmachung von Scientology Materialien darstellt. Diese schließen die ursprünglichen, auf Film festgehaltenen Vorträge mit ein, die L. Ron Hubbard für die Studenten der fortgeschrittenen Kurse hielt – diese wurden nun vollständig restauriert. Ebenfalls mit eingeschlossen sind die fortgeschrittenen Materialien, die den oberen Bereich der Scientology Brücke zu völliger spiritueller Freiheit erschließen – diese wurden nun in 17 Sprachen übersetzt, einschließlich Chinesisch und Japanisch. So ist es denn auch kein Wunder, dass nun sieben Mal mehr Scientologen über die Brücke hinaufgehen als früher.

Die neue Ideale Fortgeschrittene Scientology Organisation ist ausgestattet, um diesem Ansturm zu begegnen. Sie umfasst ein HGC mit 60 Zimmern zum Erbringen von Auditing (Scientology Seelsorge), aber auch Räumlichkeiten für die Ausbildung von Solo-Auditoren und die Durchführung des Solo-Auditings (d. h. für Gemeindemitglieder, die sich selbst zum Zustand Clear und auf den Fortgeschrittenen Stufen auditieren). Und natürlich gibt es auch Kursräume zur Ausbildung von Auditoren, die dann in Scientology Organisationen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum Scientologen zu Diensten stehen werden.

Die weitläufige Anlage beherbergt auch ein neues Ideales Kontinentales Verbindungsbüro für die Kirchenleitung für jeden Sektor der Scientology Kirche in dieser Region. Das schließt nicht nur die Leitung von Scientology-Kirchen, -Missionen und der Kirche angeschlossene Gruppen mit ein, sondern auch die Etablierung und Expansion der von der Kirche geförderten humanitären Initiativen und sozialen Programme.

Das ultramoderne Gebäude präsentiert sich in einem minimalistischen Stil mit mehrgeschossigen Glasfassaden, die dem Beton des großen Gebäudes eine beeindruckende Leichtigkeit vermitteln. Im Park vor dem Gebäude windet sich der Blue Gum Creek durch den 3,5 Hektar großen Eukalyptus-Wald, der sich einem Garten Eden gleich im Herzen des Großraums von Sydney befindet.

Dieser einzigartige Ort war am Sonntag, den 4. September, der Schauplatz für die Zusammenkunft von mehr als 2500 Scientologen und ihren Gästen, um dieses bemerkenswerte Ereignis zu feiern. Zu diesem Anlass waren auch Würdenträger der Stadt und des Landes gekommen.

Le Lam, ehemalige Bürgermeisterin, Vorsitzende des asiatischen Kulturvereins für den Großraum Sydney, sagte in ihrer Eröffnungsrede: „Diese Anlage, die als Ihr neues kontinentales Zuhause dient, ist außergewöhnlich einzigartig. Wie Sie sehen können, verfügt das Gebäude selbst über viele außergewöhnliche Eigenschaften – sowohl seine Größe als auch seine Architektur sind, gelinde gesagt, beeindruckend. In der Tat wurde es nominiert, in das offizielle Verzeichnis der ‚bedeutenden Gebäude der Stadt‘ – jener, die zum Erbe dieser Stadt gehören – aufgenommen zu werden. Und durch seine Einrichtung als Ihr neues spirituelles Zentrum haben Sie diesem großartigen Gebäude eine Bestimmung verliehen, die sogar über seine architektonische Schönheit hinausreicht.“

Dr. Amin Hady, ehemaliger religiöser Berater des australischen Premierministers, erkannte ebenfalls die wichtige Rolle an, die diese Organisation für den asiatisch-pazifischen Raum spielt: „Scientology hat so viele Ressourcen und ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Ressourcen den Menschen, die verzweifelt nach einer Rettung suchen, nicht nur Hoffnung, sondern auch praktische Lösungen vermitteln. Die Verantwortung für eine Veränderung tragen nicht nur die Regierungsvertreter, sondern jeder einzelne von uns, ich und Sie mit eingeschlossen – jeder einzelne Bürger. Nur wenn wir Einzelpersonen dazu inspirieren, von Zuschauern zu aktiven Teilnehmern zu werden, können wir die Gesellschaft verwirklichen, die wir uns wünschen. Und mein Wunsch ist ein drogenfreies Indonesien und ein drogenfreier asiatischer Kontinent. Ich bin überzeugt, dass wir dies mithilfe der Scientology Kirche und ihrer Programme erreichen können.“

Gracelyn Smallwood, Menschenrechts-Aktivistin auf internationaler Ebene, Trägerin des Orders of Australia (ein hoher australischer Orden) und Professorin an der James-Cook-Universität, stellte fest, dass „die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen bei mehr als 40 Katastrophen in ganz Australasien im Einsatz waren, so bei den Buschbränden in Viktoria, dem Fukushima-Erdbeben in Japan und dem Tsunami im Süden Asiens. Und mit Ihren Goodwill-Touren kreuz und quer durch diese Länder haben die Ehrenamtlichen Geistlichen ihre Techniken, einen praktischen und ganzheitlichen Ansatz, in ihrer Basisarbeit auch an 100 000 Einwohner weitergegeben. Sie verlassen ein Dorf erst dann, wenn ihm geholfen wurde, sich selbst zu helfen und zu heilen. Wenn ich also diese gelben Zelte sehe, dann sehe ich Hoffnung.“

Dr. Keith Thompson, stellvertretender Dekan der Notre-Dame-Universität, gab seinen Gefühlen auf ähnliche Weise Ausdruck: „Es wurde gesagt, dass man ,sie an ihren Taten erkennen‘ soll. Und heute, auf Grund Ihres neuen spirituellen Zentrums für den asiatisch-pazifischen Raum und Ihres fortdauernden Engagements anderen zu dienen, können wir die Früchte Ihrer Arbeit sehen“, sagte er. „Mit dieser Anlage, so bin ich mir sicher, werden Sie mithelfen, einen Austausch und Dialog zu schaffen, um eine starke überkonfessionelle Gemeinschaft hervorzubringen, eine auf gegenseitigen Respekt aufgebaute Gemeinschaft. Und so wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei Ihren edlen und heiligen Unternehmungen. Indem Sie Ihre Tätigkeiten fortsetzen, andere ihre eigene Größe erkennen zu helfen, streben Sie selbst nach Ewigkeit und ewiger Größe.“

Dr. David Bennett ist ein ehemaliger Generalstaatsanwalt von Australien, Träger des Orders of Australia und als Rechtsanwalt mit einem höchst ehrenvollen Titel ausgezeichnet. Er vertrat die Scientology Kirche im Obersten Gerichtshof Australiens und gewann den Fall, der eine neue gerichtliche Definition von „Religion“ etablierte und die religiöse Anerkennung von Scientology erreichte. In seiner Rede erwähnte er: „Von all den Fällen, an denen ich beteiligt war, betrachte ich Ihren Sieg, der Scientology als eine Religion bestätigte, als denjenigen, der mich am meisten mit Stolz erfüllt. Und seitdem berufen sich Gerichte überall auf der Welt auf die australische Definition. Und so bedeutet es für mich viel, hier zu sein und mit Ihnen allen zu feiern. Ich kann sehen, was sich aus einem dramatischen und umwälzenden Sieg vor Gericht im Namen der Religionsfreiheit entwickeln kann. Und es erfüllt mich sogar mit noch mehr Stolz, zu wissen, dass dieser ursprüngliche Kampf für das, was fair ist, zu einer Entscheidung führte, die sich über die ganze Welt verbreitete, um die Rechte der Menschen aller Glaubensrichtungen zu garantieren.“

Als er sich darauf vorbereitete, das Eröffnungsband zu zertrennen und so eine neue Zukunft für Scientology in Australien und Asien einzuleiten, wies David Miscavige auf die besondere Bedeutung des Moments hin: „Und damit kommen wir zu den letzten Minuten, bevor sich diese Türen zur Ewigkeit öffnen. So ist dies der perfekte Moment, sich zu vergegenwärtigen, was es bedeutet, jetzt über eine Ideale Fortgeschrittene Org zu verfügen, die praktisch nicht von dieser Welt ist. Und damit weihe ich zu Ehren des immerwährenden Traumes unseres Gründers dieses neue ideale spirituelle Tor im Namen von L. Ron Hubbard und völliger spiritueller Freiheit ein.“


Die Einweihung der Idealen Fortgeschrittenen Organisation und Saint Hill für Australien, Neuseeland und ganz Asien findet in einer Periode des weitreichenden Wachstums der Religion statt. Unter der Leitung von David Miscavige eröffnete die Scientology Kirche bereits mehr als 50 neue Ideale Kirchen auf sechs Kontinenten. Die jüngsten Eröffnungen von Idealen Kirchen waren jene in Harlem in New York, Budapest in Ungarn, Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, Mailand in Italien, Tokio in Japan, Bogotá in Kolumbien und Basel in der Schweiz.

Die Kirche eröffnete kürzlich ebenfalls Scientology Media Productions, ein zwei Hektar großes Studiogelände in Hollywood. Dieses Studio mit der modernsten Ausrüstung wird die Botschaft der Religion über alle nur möglichen Medien ausstrahlen: Fernsehen, Rundfunk, Internet, soziale Medien usw.

Weitere Eröffnungen von Idealen Orgs sind im kommenden Jahr in kulturellen Zentren in Neuseeland, Europa, Lateinamerika und Nordamerika geplant.