Vorträge zu Die Wissenschaft des Überlebens

Vorträge zu Die Wissenschaft des Überlebens
Prediction of Human Behavior

Der Entwicklung der Tonskala und der Tabelle der Einschätzung des Menschen liegt ein monumentaler Durchbruch zugrunde: Die Theta-MEST-Theorie, die die Erklärung der Wechselbeziehung zwischen Leben –Theta – und dem physikalischen Universum aus Materie, Energie, Raum und Zeit – MEST enthält. In diesen Vorträgen, die direkt nach der Veröffentlichung des Buches vor Studenten gehalten wurden, lieferte Hubbard die ausführlichste Beschreibung von allem, was der Tabelle der Einschätzung des menschlichen Verhaltens und ihrer Anwendung im Leben selbst zugrunde liegt. Außerdem befindet sich hier auch die Erklärung des Verhältnisses von Theta und en(turbuliertem) Theta, d. h. Entheta, das jemandes Position auf der Tonskala bestimmt, sowie die Mittel, um zu höheren Zuständen aufzusteigen. Read More 

buy
$125
Anzahl
Sprache
Free Shipping Currently eligible for free shipping.
In Stock
Ships within 24 hours
Format:
Compact Disc
Lectures:
6

More About Vorträge zu Die Wissenschaft des Überlebens

„Wenn Sie herausfinden, wo sie sich auf der Tonskala befindet, dann können Sie sagen, wie viel Verantwortung sie zeigen wird, wie viel Beharrlichkeit sie zeigen wird. Sie können sagen, wie sie Kinder behandeln wird; Sie können sagen, wie sie mit Ihnen sprechen wird, wie sie Ihnen zuhören wird. Sie können sagen, was sie mit einer Mitteilung machen wird, die Sie ihr geben, um sie an jemand anderen weitergeben zu lassen. Sie können auch ziemlich automatisch sagen, in welchem physiologischen Zustand diese Person sein wird.– L. Ron Hubbard

Der Mensch hat sich seit langem über das Verhalten seiner Mitmenschen den Kopf zerbrochen. Warum handeln Leute so, wie sie es tun? Wie kann man wissen, wem man vertrauen soll? Bei wem sollte man vorsichtig sein? Auf wen soll man sich verlassen?

Es war Herbst 1950, und L. Ron Hubbard reiste kreuz und quer durch das Land von Elizabeth, New Jersey, bis nach Los Angeles und Kansas City, wobei er die rasch anwachsende Dianetik Bewegung beriet und schulte.

Gleichzeitig setzte er jedoch auch seine Suche nach der „besseren Brücke“ fort, die auf der letzten Seite von Buch Eins verlangt wurde. Sein nächster Schritt, diese Brücke zu bauen, bestand darin, sie zu erweitern und zu verstärken, um allen Fällen gerecht zu werden – genauer gesagt, um die Mittel zu bereitzustellen, mit denen man jeden Fall auf jeder Stufe erreichen und knacken kann.

Der Schlüssel dazu lag in Buch Eins selbst – der „Grafischen Darstellung des Überlebens“, wo eine Skala vorgestellt wird, die von Tod und äußerstem Schmerz unten auf der Skala bis zu potenzieller Unsterblichkeit und äußerstem Vergnügen oben auf der Skala reicht. Mit diesem Ausgangspunkt begann L. Ron Hubbard eine Untersuchung der zugrunde liegenden Prinzipien, welche die Stufe eines Wesens auf der Skala bestimmen – und stellte somit die Mittel zur Verfügung, diese Stufe anzuheben.

Seine darauf folgende Forschung, die er Anfang 1951 bei sich zu Hause in Palm Springs, Kalifornien, durchführte, brachte bald eine Entdeckung von umfassender Bedeutung hervor. Genau damals entdeckte er eine völlig neue Sicht des Menschen als eine Lebenskraft (bezeichnet durch den griechischen Buchstaben Theta), die ins physikalische Universum verstrickt ist, das aus Materie, Energie, Raum und Zeit (MEST) besteht. Von dieser zentralen Theta-Mest-Theorie ausgehend begann sich alles andere schnell zu entwickeln, wodurch die kompletten Manifestationen der menschlichen Emotion, des menschlichen Charakters und Verhaltens auf jeder Stufe aufgezeigt wurden.

Bald war diese einfache grafische Darstellung des Überlebens dazu erweitert worden, alle Aspekte menschlicher Aktion und Reaktion zu umfassen, und so entstand die gewaltige Hubbard Tabelle der Einschätzung des Menschen. Als Nächstes schrieb L. Ron Hubbard das vollständige, allumfassende Lehrbuch – das alle Spalten der Tabelle sowie ihre Verwendung detailliert behandelte: Die Wissenschaft des Überlebens.

Dies beinhaltete also nicht nur die „einfacheren, schnelleren Dianetik Techniken“, nach denen L. Ron Hubbard gesucht hatte, es beinhaltete einen Durchbruch, der dem Fachgebiet eine neue Richtung gab. Dies resultierte in Gewinnen, die sogar diejenigen übertrafen, die mit Dianetik in Aussicht gestellt wurden.

Um diesen Fortschritt in korrekte Bahnen zu lenken, etablierte L. Ron Hubbard einen zentralen Hauptsitz in Wichita, Kansas, der sowohl von der Ostküste, als auch von der Westküste erreicht werden konnte. Dianetiker aus der ganzen Nation schlossen sich ihm in der neuen Stiftung an, die sich in der Douglas Avenue 211 befand und sechsundzwanzig Zimmer sowie einen riesigen Vortragssaal besaß.

Am 21. Mai war der Saal bis auf den letzten Platz mit Studenten des Professionellen Kurses gefüllt, die auf L. Ron Hubbards ersten Vortrag warteten: „Theta-MEST-Theorie". In dieser bedeutenden, aus zwei Teilen bestehenden Ansprache beschrieb L. Ron Hubbard vollständig die zentrale Errungenschaft, von der die Tabelle und die gesamte Technologie des menschlichen Verhaltens sich ableiteten. In weiteren Vorträgen baute er dann auf dieser Grundlage auf und erforschte die Nebenaspekte der Theta-MEST-Theorie im Leben und im Auditing. Indem er eine neue Perspektive über den reaktiven Verstand gab und Aberration im Hinblick auf ARK und die Dynamiken definierte, legte er genau dar, wie die Entdeckung der Theta-MEST-Theorie die Hauptaufmerksamkeit des Auditors verändert hatte. Anstatt Entheta in Angriff zu nehmen, bestand das Ziel darin, Theta zu bestätigen:

„Wenn Sie wollen, dass diese Person so hoch wie möglich auf der Skala ist, dann bestätigen Sie sie. Und die Art und Weise, wie man sie bestätigt, ist die, dass man das ARK auf der höchsten Ebene aufliest, die bei diesem Fall verfügbar ist; denn das ist Leben."

Um diese neue Technik zu veranschaulichen, endete er mit einer Demonstrations-Sitzung, die einen Einblick in das Potenzial gab – ein Preclear wurde von hartnäckigen Kopfschmerzen befreit, die den Mann fast einen Monat lang geplagt hatten.

Nach diesen einführenden Vorträgen schrieb er dann alle Hubbard-Dianetik-Auditoren an und kündigte dabei die Bildung einer nationalen Gruppe Praktizierender an, um ihnen zum einen zu helfen und zum anderen höchste Auditing-Standards durchzusetzen. Zu genau diesem Zweck berief er im Juni den Ersten Internationalen Kongress für Hubbard-Dianetik-Auditoren ein und hielt bei diesem Kongress einen weiteren entscheidenden Vortrag über die Tabelle selbst „Die Tabelle der Einschätzung des Menschen“.

Diese Vorträge stellen L. Ron Hubbards umfassendste Beschreibung von allem dar, was der Tabelle und ihrer vollständigen Anwendung zugrunde liegt, und bieten die erste genaue Vorhersage menschlichen Verhaltens. Diese Vorträge beinhalten auch die vollständige Erklärung dafür, was die Position einer Person auf der Tonskala bestimmt – und somit die Mittel, um höhere Zustände zu erreichen.