Offizielle Scientology Kirche: L. Ron Hubbard & Dianetik Bücher, geistiges Wesen, religiöse Geschichte

ZUERST DIANETIK, DANN SCIENTOLOGY

Der Urheber und Gründer der Scientology Religion ist L. Ron Hubbard, der sein Leben dem Finden von Antworten auf jene Fragen gewidmet hat, die den Menschen seit Jahrtausenden beschäftigen. Seine geistige Unerbittlichkeit, seine Neugier sowie seine grenzenlose Abenteuerlust trieben Hubbard bereits in jungen Jahren zur Suche.

Seine ersten auf breiter Ebene veröffentlichten Forschungsergebnisse lagen jedoch nicht in dem Gebiet der Scientology, sondern in einem anderen Gebiet: „Dianetik“. Das Wort Dianetik stammt vom griechischen Wort dia, „durch“, und nous, „Verstand oder Seele“, und ist definiert als „was der Verstand (oder die Seele) dem Körper antut“.

Dianetik stellte L. Ron Hubbards erste große Errungenschaft dar. Seine ursprünglichen Entdeckungen in diesem Bereich setzten weitere Forschungen in Gang und führten zur exakten Isolierung der Quelle des Lebens selbst.

Der Mensch hat keine Seele. Er ist eine Seele. Er hat einen Verstand und er hat einen Körper. Dianetik wendet sich an die Auswirkungen der Seele auf den Körper und beseitigt sie. Dianetik verschafft somit Erleichterung von unerwünschten Empfindungen und Emotionen, Unfällen und psychosomatischen Krankheiten (Leiden, die durch geistigen Stress entstanden oder verschlimmert wurden).

Der Begriff Scientology setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort scio, was „Wissen in der vollsten Bedeutung des Wortes“ heißt, und dem griechischen Wort logos, „die Lehre von“. Er bedeutet also wortwörtlich „wissen, wie man weiß“. Scientology ist definiert als „das Studium und die Förderung des geistigen Wesens in seinen Beziehungen zu sich selbst, zu Universen und zu anderem Leben“.

Scientology wendet sich an den Menschen als geistiges Wesen. Sie steigert sein Bewusstsein und seine Fähigkeiten unmittelbar. Dadurch wird eine Person in zunehmendem Maße fähiger, die sie behindernden negativen Faktoren zu überwinden.