CLEARWATER, FLORIDA

DIE SCIENTOLOGY KIRCHE DURCHSCHNEIDET DAS ROTE BAND ZUR ERÖFFNUNG DES NEUEN DYNAMISCHEN INFORMATIONSZENTRUMS FÜR DEN BEREICH DER TAMPA BAY, DAS SICH IM STADTZENTRUM VON CLEARWATER BEFINDET

Wie bereits seit Langem benötigt sind nun die sechs globalen humanitären Initiativen, die von der Scientology Kirche gefördert werden, in Florida an einem gemeinsamen Ort vereint, sodass sie leicht allen Besuchern zu Diensten stehen und ihnen Hoffnung und Hilfe geben können.

4000 Scientologen und ihre Gäste kamen am Samstag, dem 11. Juli, im Stadtzentrum von Clearwater zu einer Feier zusammen, bei der das rote Band zur Eröffnung des neuen Informationszentrums der Scientology Kirche durchgeschnitten wurde. Dieses bietet den renommierten und weltweit einflussreichen humanitären Programmen dieser Religion einen zentralen Standort gleich neben dem spirituellen Zentrum der Kirche, der Flag Land Base.

Das Clearwater-Gebäude mit dem neuen Informationszentrum stellt den Abschluss der nächsten Phase der Etablierung der Kirche dar. Es umfasst sechs verschiedene Büros zur lokalen Weiterentwicklung der von der Scientology Kirche geförderten globalen humanitären Initiativen. Es folgt der Einweihung des Flag Gebäudes, des internationalen spirituellen Zentrums der Kirche, im November 2013; der Eröffnung des historischen Coachman-Gebäudes im Jahr 2014 mit seiner Dauerausstellung über die Geschichte von Clearwater; der vollständigen Restaurierung und Wiedereinweihung des Wahrzeichens der Stadt, des Fort Harrison, das mit einem Fußgängerübergang über die Fort Harrison Avenue mit dem Flag Gebäude verbunden ist; und der Eröffnung des Oak Cove.

Das historische Clearwater-Gebäude, seinerseits ein Wahrzeichen der Stadt, steht mitten im Stadtzentrum an der Kreuzung der Cleveland Street und der Fort Harrison Avenue. Das im Jahre 1918 erbaute Gebäude wurde wunderschön restauriert und der große Empfangsbereich in ein Scientology Informationszentrum umgewandelt. Clearwater ist als das spirituelle Zentrum der Scientology Kirche bekannt und sowohl Einwohner der Stadt als auch Besucher von auswärts haben viele Fragen bezüglich der Scientology Religion. Um diese zu beantworten, eröffnete die Kirche nun dieses Informationszentrum.

„Dieser Moment ist ein Wendepunkt für die Stadt Clearwater, wo sich unser spirituelles Zentrum befindet. Wir haben internationale Stützpunkte gegründet, um Drogenmissbrauch, Analphabetentum, fehlende Wertvorstellungen, Menschenrechtsverletzungen und ungenügende Menschenrechtskenntnisse anzusprechen. Wir waren an den Orten auf der Welt tätig, wo es brennt – in den wichtigsten Städten der Erde. Und Gemeindemitglieder von Flag, unserem spirituellen Zentrum, reisen in alle Winkel der Erde und setzen ihre Zeit auf ehrenamtlicher Basis dafür ein, diese humanitären Programme zur Anwendung zu bringen. Angesichts all dessen, was von hier ausgeht, bringen wir jetzt die volle Bandbreite unserer Programme auch in diese Stadt – die Stadt, in der wir leben, die Stadt, die unsere Heimat ist: Clearwater, Florida.“
– David Miscavige, Vorstandsvorsitzender Religious Technology Center

„Der heutige Tag stellt einen Wendepunkt in der Geschichte von Clearwater, der Heimat unseres spirituellen Zentrums, dar“, erklärte David Miscavige, Vorstandsvorsitzender Religious Technology Center, der versammelten Zuhörerschaft.

„Scientology verbreitet sich in die Welt hinaus und so erreichen unsere Lösungen diejenigen, die verzweifelt Hilfe benötigen. Wir haben internationale Stützpunkte gegründet, um Drogenmissbrauch, Analphabetentum, fehlende Wertvorstellungen, Menschenrechtsverletzungen und ungenügende Menschenrechtskenntnisse anzusprechen. Wir waren an den Orten auf der Welt tätig, wo es brennt – in den wichtigsten Städten der Erde.

Und Gemeindemitglieder von Flag, unserem spirituellen Zentrum, reisen in alle Winkel der Erde und setzen ihre Zeit auf ehrenamtlicher Basis dafür ein, diese humanitären Programme zur Anwendung zu bringen. Angesichts all dessen, was von hier ausgeht, bringen wir jetzt die volle Bandbreite unserer Programme auch in diese Stadt – die Stadt, in der wir leben, die Stadt, die unsere Heimat ist: Clearwater, Florida.“

Das Open-Door-Konzept des Informationszentrums wurde als Treffpunkt für Informationsgespräche konzipiert. Gezeigt werden Displays, die das außergewöhnliche Leben und Vermächtnis L. Ron Hubbards, des Gründers der Scientology zeigen – von seiner Kindheit bis zu seiner Karriere als Autor vor der Entstehung der Dianetik und Scientology sowie sein bahnbrechendes Werk bei der Gründung und Ausarbeitung der Religion.

Im Informationszentrum können sich die Einwohner und Besucher von Clearwater auch Displays mit ungefähr 300 Dokumentarfilmen zu den folgenden Themen ansehen:

  • die Grundlagen der Dianetik und Scientology, einschließlich ihrer grundlegenden Prinzipien und Glaubensvorstellungen;
  • das ständig wachsende Netzwerk von Scientology Kirchen und Gruppen und die globale Reichweite der Scientology als religiöse Bewegung;
  • das volle Spektrum der humanitären Initiativen, für welche die Kirche jetzt in der ganzen Welt bekannt ist.

Jede dieser humanitären Initiativen hat auch eigene Räumlichkeiten in einer Entfernung von nur wenigen Schritten vom Informationszentrum. Nie zuvor wurden so viele einzelne Gebäude für die von der Scientology Kirche geförderten humanitären Initiativen am selben Ort in Betrieb genommen, um Menschen zu informieren und zu helfen, die Hilfe und Beratung suchen. Hier stehen nun diese Initiativen Clearwater und den umliegenden Gemeinden im Bereich der Tampa Bay zu Diensten. Sie arbeiten Hand in Hand mit der Polizei und Behörden sowie mit Kirchen, Bürgergruppen und gemeinnützigen Gruppen zusammen, um ihren Teil dazu beizutragen, eine lebendigere Stadt zu erschaffen.

Die Scientology Kirche selbst, nun eine weltweite Bewegung in über 184 Nationen, hält seit fast 40 Jahren Clearwater die Treue und ist hier eine wichtige treibende Kraft. Die Stadt ist die ständige Heimat von mehr als 10 000 Scientology Gemeindemitgliedern. Darüber hinaus reisen jedes Jahr Zehntausende Scientologen aus der ganzen Welt her, um die religiösen Dienste der Kirche in Anspruch zu nehmen. Die Kirche nimmt ihre Verantwortung für die Stadt und ihre Zukunft sehr ernst.

Das ist der Grund dafür, dass nicht nur ein Informationszentrum der Kirche, sondern gleichzeitig auch Räumlichkeiten für die von ihr geförderten humanitären Initiativen entlang der Fort Harrison Avenue eröffnet wurden. Jede dieser sechs Initiativen bezweckt, die Lebensverhältnisse in Clearwater und im Bereich der Tampa Bay noch mehr zu verbessern.

Die Räumlichkeiten umfassen:

  • Das neue Zuhause im Stadtzentrum für die Ehrenamtlichen Geistlichen der Kirche, die Volunteer Ministers (VMs), die einer Bewegung angehören, die in 120 Nationen aktiv ist – eine der weltweit größten unabhängigen Hilfsorganisationen. Allein im Bereich der Tampa Bay sind Scientologen über 200 000 Stunden im Jahr ehrenamtlich tätig. Sie verkörpern jederzeit das Motto der Ehrenamtlichen Geistlichen: „Man kann immer etwas tun.“
  • Ein Museum und Aktionscenter für die Citizens Commission on Human Rights (CCHR), die weltweit führende gemeinnützige Organisation, die sich seit 1969 für die Menschenrechte in der Psychiatrie einsetzt. (In Deutschland ist die CCHR als „Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte“ [KVPM] bekannt, in Österreich und in der Schweiz als „Bürgerkommission für Menschenrechte“.) Durch die Arbeit der CCHR wurden bisher weltweit 181 Gesetze verabschiedet, die Menschen vor missbräuchlichen Praktiken und Zwangsmaßnahmen der Psychiatrie schützen. Ihr Museum in Clearwater entspricht dem ursprünglichen Museum in Los Angeles mit demselben Namen Psychiatrie: Tod statt Hilfe.
  • Eine neue Niederlassung von United for Human Rights, einer globalen Bildungsinitiative, die dahin tätig ist, die Rechte aller Menschen auf der Welt bekannt zu machen und zu schützen. Dies geschieht jetzt auch in Pinellas County, dem Verwaltungsbezirk, dem Clearwater angehört und der eine der schlimmsten Regionen der Vereinigten Staaten im Hinblick auf Menschenrechtsverletzungen und Menschenhandel ist. Dieser Hauptsitz wird an der Spitze der Bekämpfung dieser gewissenlosen Missstände stehen.
  • Das neue lokale Center für die Foundation for a Drug-Free World, deren internationales Programm „Die Fakten über Drogen“ weltweit bereits 260 Millionen Menschen erreicht hat. Das Programm hat sich der Beseitigung des Drogenmissbrauchs und der effektiven Drogenaufklärung junger Menschen verpflichtet.
  • Ein Gebäude für die Way to Happiness Foundation, die sich der Verbreitung des Buches Der Weg zum Glücklichsein von L. Ron Hubbard widmet. Dieses Buch, das in Heftform in 112 Sprachen verbreitet wird, hat mit seinem überkonfessionellen Moralkodex in Form von 21 Lebensregeln bereits Bemerkenswertes bewirkt: Nach seiner großflächigen Verteilung herrschte in Gemeinden, die durch Gewalttätigkeit zerrissen waren, wieder Ruhe; in Bereichen, die durch Unruhen aufgewühlt waren, kehrte wieder Frieden ein; und Millionen von Menschen fanden mit ihm neue Selbstachtung. Das neue Clearwater-Büro wird diesen moralischen Kompass überall dort bereitstellen, wo er vor Ort benötigt wird.
  • Der Hauptsitz von Criminon Florida ist der Ausgangspunkt für die Realisierung des Ziels von Criminon, die Ursachen der Kriminalität zu beheben und Straftäter durch Charakter bildende Programme ihre Selbstachtung wiedergewinnen zu lassen.

Mit diesen, für alle zugänglichen Einrichtungen verfolgt die Kirche das Ziel, jedem im Bereich von Clearwater und der Tampa Bay, der Hilfe sucht, tatsächlich Hilfe zur Verfügung zu stellen.

Das Durchschneiden des roten Bandes gab ebenfalls den Osceola Courtyard frei, eine grüne Oase, die der gesamten Gemeinde dient und die Stadt an der Kreuzung der Fort Harrison Avenue und der Drew Street verschönert. Bei besonderen Gelegenheiten werden dort farbenfrohe Pavillons aufgestellt, um jedes von der Kirche geförderte humanitäre Programm leicht zugänglich zu machen. In diesem Park wird zur Weihnachtszeit auch das zur Tradition gewordene „Winter Wonderland“ aufgebaut, eine Schneelandschaft mit einem großen Weihnachtsbaum, Vergnügungen für Kinder und Besuchen des Weihnachtsmanns. Scientologen richten dieses „Wunderland“ nun bereits seit 25 Jahren für die Gemeinde aus.

_________________

Die Scientology Kirche erfreute sich in den letzten 10 Jahren eines Wachstums, das die vergangenen 50 Jahre zusammengenommen übertrifft. Dies zeigt sich auch im Jahr 2015 durch verschiedene Geschichte schreibende Errungenschaften der Scientology Religion, darunter die folgenden: die Einweihung des Scientology Informationszentrums im restaurierten Clearwater-Gebäude zusammen mit den sechs neuen Clearwater-Zentren, um den Einwohnern von Clearwater die humanitären, von der Kirche geförderten Programme zur Verfügung zu stellen; die Einweihung der majestätischen Idealen Scientology Kirche in Bogotá, Kolumbien; die Eröffnung einer Idealen Scientology Kirche in Basel, in der Schweiz, am Dreiländereck, wo sich Deutschland, Frankreich und die Schweiz treffen. Weitere Eröffnungen finden im späteren 2015 in Asien, Europa und Nordamerika statt.