Scientology: Meilenstein Eins

SCIENTOLOGY: MEILENSTEIN EINS

L. Ron Hubbard begann den ersten Vortrag in dieser Reihe mit sechs Worten, die die Welt für immer verändern sollten: „Dies ist ein Kurs in Scientology.“ Von da an beschrieb er nicht nur den gewaltigen Anwendungsbereich für das damals brandneue Fachgebiet, er beschrieb auch ausführlich seine Entdeckungen über vergangene Leben. Dann ging er zur Beschreibung des ersten E-Meters und seiner anfänglichen Verwendung bei der Enthüllung der Theta-Linie (der gesamten Zeitspur des Daseins eines Thetans) über, die sich von der genetischen Körperlinie (der Zeitspur von Körpern und ihrer physischen Entwicklung) völlig unterscheidet, erschütterte damit die „Nur-ein-Leben“-Lüge und offenbarte die Gesamtzeitspur des spirituellen Daseins. Dies ist die eigentliche Geburtsstunde der Scientology. Weiterlesen

Kaufen
370 €
Anzahl
Sprache
Kostenfreier Versand
Am Lager
WIrd innerhalb von 24 Stunden versandt
Format:
Compact Disc
Vorträge:
22

MEHR ÜBER SCIENTOLOGY: MEILENSTEIN EINS

Was wir derzeit tun müssen, ist, als Individuen weit genug voranzuschreiten, über den ersten Meilenstein hinaus, sodass einige der tatsächlichen ureigenen Ziele des Menschen in diesem Universum verwirklicht werden können. Und wir können es tun, weil jeder Zweifel, den Sie genau jetzt haben, nichts weiter als eine Aberration ist. Alles, was Sie in diesem Augenblick bekämpft, befindet sich in Ihnen. Es gibt nichts – Feuer, Schwerter, Polizei, nationale Regierungen, Wirtschaftssysteme – nichts von diesen Dingen könnte den Menschen aufhalten, wenn er erst einmal in Gang gekommen ist. Und was wir zu tun versuchen, ist, den Menschen in Gang zu bringen. – L. Ron Hubbard

Am Anfang des Jahres 1952 hatten L. Ron Hubbards Forschungsarbeiten ihn zu einer insgesamt neuen Sicht der menschlichen Entwicklungsgeschichte geführt. Dieser Entdeckungspfad begann im Sommer nach der Veröffentlichung von Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand. Die Beschreitung dieses Pfads wurde durch Auditoren-Berichte ausgelöst, die besagten, dass Preclears Geschehnisse kontaktierten, die nur mit dem Phänomen vergangener Leben erklärt werden konnten.

„Je weiter man nachforschte“, schrieb er, „desto klarer wurde einem, dass es bei diesem Geschöpf Homo sapiens viel zu viele Unbekannte gab.“

In den darauf folgenden zwanzig Monaten untersuchte L. Ron Hubbard diese unbekannten Variablen sorgfältig und fand seine eigenen Untersuchungsergebnisse mit Informationen bestätigt, die von Auditoren im Feld geliefert wurden. Überragende Wichtigkeit bei dieser Untersuchung hatte die Entwicklung und Verwendung des ersten E-Meters, das ihm ermöglichte, lange Zeit verborgene Geschehnisse aufzudecken und zu beschreiben, was wiederum zu der überraschenden Entdeckung führte, dass diese Lebenskraft, oder Theta, ihre eigene Zeitspur hatte, unabhängig vom Körper, und Millionen von Jahren zurückreichte. Überdies waren, wie er ebenfalls entdeckte, bestimmte Geschehnisse auf dieser Theta-Linie allen Fällen gemeinsam.

Als Folge davon tauchte ein neues, bahnbrechendes Bild des Menschen auf, das ihn nicht als ein Tier aus Fleisch und Knochen zeigte, das seine Grenzen hatte, sondern als ein unsterbliches Wesen, dessen Wurzeln zurück bis zu den Anfängen der Zeit reichten. Wie L. Ron Hubbard damals sagte: „Herauszufinden, woher der Mensch kam, herauszufinden, wohin er geht, herauszufinden, warum er weiß, was er weiß, und was er zu tun versucht, ist natürlich das größte Abenteuer, das der Mensch erleben kann.“

Ein Western Union Telegramm, das in den Büros der Stiftung in Wichita, Kansas, empfangen wurde, ließ nicht darauf schließen, was für ein Abenteuer bevorstand. Es besagte einfach: „Ich halte eine Reihe von Vorträgen, als die Tonbänder des Professionellen-Kurses, beginnend am 3. März. Diese Vortragsreihe wird die gesamte Dianetik abdecken, so wie sie heute existiert.“ Aber die Studenten, die sich versammelt hatten, wussten dass sie ein neues Terrain betraten, als L. Ron Hubbard den ersten Vortrag mit sechs Worten eröffnete, welche die Welt für immer verändern sollten: „Dies ist ein Kurs in Scientology.“

So begann der erste Kurs, der je über dieses brandneue Fachgebiet gehalten wurde. Und in den über zwanzig Vorträgen, die diese Reihe beinhaltet, beschrieb er nicht nur die Scientology, was sie alles umfasste und wohin sie führte, sondern er legte auch Entdeckungen über die Gesamtzeitspur im Detail dar, erforschte ausführlich ein bestimmtes Geschehnis, das allen Wesen gemeinsam ist – ein Geschehnis, das so diabolisch war, dass es OT-Fähigkeiten auslöschte und ein Geschlecht mächtiger Thetans erniedrigte. Er nannte es Faksimile Eins.

Am Ende des Kurses eröffneten sich den Absolventen grenzenlose Horizonte. Die Lüge von „nur einem Leben“ war besiegt worden. L. Ron Hubbard formulierte es folgendermaßen: „Es ist, als ob man einen zum Tode Verurteilten aus einer Zelle herausholt und sagt: ‚Dort ist das Sonnenlicht!

Dies ist also der Ursprung der Scientology und damit das Mittel, um dem Menschen eine unerschütterliche Gewissheit über seine wahre spirituelle Natur zu geben.