Das Passagierschiff Freewinds, ein religiöses Scientology Refugium der See-Organisation, wird überholt

DIE FREEWINDS:
DAS RELIGIÖSE REFUGIUM DER SCIENTOLOGY AUF SEE

Die vollständig digitalisierte Brücke der Freewinds mit ihrem hochmodernen Kelvin-Hughes-Radarsystem und Panoramafenstern ermöglicht eine 360-Grad-Sicht.
Die Freewinds wurde im Jahr 1988 als religiöses Refugium der Scientology in Dienst gestellt. Das 134 Meter lange Schiff bietet eine ablenkungsfreie Umgebung, in der Gemeindemitglieder studieren und die höchste Stufe spiritueller Seelsorge erleben können, die in der Scientology Religion erhältlich ist.

Es wurde vor 20 Jahren in Dienst gestellt und nun vollständig überholt.

Dies war die größte Überholung in ihrer Geschichte. Es handelte sich um weit mehr als nur eine Ausbesserung. Die Einrichtungen wurden von vorn bis hinten und von oben bis unten – alle sechs Decks – demontiert, und das ganze Schiff wurde mit modernster Technologie neu gestaltet. Es ist das ideale religiöse Refugium für die Durchführung religiöser Dienste.

Im Juni 2008 schloss sich der gegenwärtige und ehemalige Premierminister der Niederländischen Antillen in Curacao (dem Heimathafen der Freewinds) David Miscavige an, um die Freewinds zu ihrem 20. Jahrestag der Jungfernfahrt und anlässlich ihrer Generalüberholung neu zu „taufen“.