Nie zuvor gesehene Expansion im spirituellen Zentrum der Scientology

NIE ZUVOR GESEHENE EXPANSION
IM SPIRITUELLEN ZENTRUM DER SCIENTOLOGY

Nirgendwo ist das Wachstum der Scientology Religion augenscheinlicher als in Flag, ihrer spirituellen Zentrale in Clearwater, Florida. Es wurde geplant, um sicherzustellen, dass es als bedeutendstes religiöses Refugium der Scientology weiterhin dem wachsenden Bedarf an seinen Diensten gerecht wird. Was 1975 mit einem einzigen Gebäude begann, umfasst nun etwa 50 Gebäude über eine Strecke von 15 Kilometern hinweg und mit einer Gesamtnutzfläche von über 185.000 Quadratmetern. Folgendes ist eine kurze, aber prägnante Geschichte dieser Expansion:

Zuerst gab es am 1. Januar 2008 die Eröffnung des knapp 16.000 Quadratmeter großen Oak Coves. Seit seiner Renovierung bietet es sowohl Unterkünfte für Scientologen, die zu Besuch kommen, als auch Raum für die Durchführung religiöser Flag Dienste in 14 Sprachen.

Dann kam es am 14. März 2009 zur Neueinweihung des Fort Harrisons. Über 6000 Scientologen aus über 50 Ländern füllten die Straßen und Seitenwegen, als David Miscavige die Neueröffnung vornahm. Die Renovierung und Wiederherstellung der 24.800 Quadratmeter des Fort Harrisons – wobei seine ursprüngliche Pracht sogar noch übertroffen wurde – stellte den Abschluss der Phase Zwei dar.

Die letzte Phase des Baus des 35.000 Quadratmeter großen Gebäudes des Flag Mekkas begann im März 2009 unmittelbar nach der Fertigstellung und Einweihung des neuen Fort Harrisons.