Was ist die Scientology Hochzeitszeremonie?

WAS IST DIE SCIENTOLOGY HOCHZEITSZEREMONIE?

Die Ehe ist ein geheiligter Ritus in praktisch jeder Religion und Kultur. Die heilige Verpflichtung der Heirat bildet die Grundlage einer stabilen Familie, einen grundlegenden Baustein jeder Gesellschaft. Folglich bilden die Gelöbnisse, die von Braut und Bräutigam gemacht werden, nicht nur ein Fundament für ihren eigenen Zusammenschluss, sondern leisten einen Beitrag zur Gemeinde als Ganzes.

Scientologen erkennen die Ehe als Teil der Zweiten Dynamik (der Acht Dynamiken des Daseins) an. Die Zweite Dynamik schließt Sexualität, die Fortpflanzung und das Großziehen von Kindern mit ein.

Hochzeiten werden in der Scientology Religion geweiht, indem eine von mehreren verschiedenen Zeremonien verwendet wird, deren Ausmaß an Förmlichkeit variiert. Jede dieser Zeremonien enthält traditionelle Versprechen von Loyalität und Treue. Lesen Sie eine der Scientology Hochzeitszeremonien.

Scientology Trauungen werden von einem Scientology Geistlichen in einer Form durchgeführt, die Hochzeitszeremonien anderer Religionen ähnelt, mit einer Braut-Prozession, der Annahme traditioneller Rollen durch die Eltern der Braut und den Trauzeugen und der üblichen Sitzordnung der jeweiligen Familien und Freunde. 

Doch vor allem sind Scientology Trauungen eine freudige Feier des neuen Zusammenschlusses.

Scientology enthält praktische Werkzeuge, die jeder Ehe oder Beziehung helfen können. Die Scientology Hochzeitszeremonie an sich betont die genauen Faktoren, die eine erfolgreiche Beziehung sicherstellen können. Diese Faktoren sind Affinität, Realität und Kommunikation – die Bestandteile des Verstehens. Das ist ein grundlegendes Prinzip von Scientology.

Der Begriff A-R-K wird durch ein Dreieck repräsentiert. Scientologen beziehen sich darauf als ARK-Dreieck (ausgesprochen A-R-K-Dreieck). Die erste Ecke des Dreiecks heißt Affinität. Das Wort Affinität wird hier im Sinne von „Liebe, Zuneigung oder irgendeiner anderen emotionalen Einstellung“ verwendet.

Die zweite Ecke des Dreiecks ist Realität. Realität könnte als „das, was zu sein scheint“ definiert werden. Realität stellt im Wesentlichen Übereinstimmung dar. Wir stimmen miteinander darin überein, was real und was nicht real ist.

Der dritte Punkt ist Kommunikation. Wenn man den Aufbau menschlicher Beziehungen versteht, so ist Kommunikation wichtiger als Affinität und Realität.

Diese drei Ecken des Dreiecks stehen in der Weise miteinander in Beziehung, dass Sie keine Ecke anheben oder verringern können, ohne die anderen zu beeinflussen. Mit anderen Worten, ohne einen hohen Grad an Zuneigung und ohne eine gewisse Grundlage der Übereinstimmung gibt es keine Kommunikation. Ohne Kommunikation und ohne eine gewisse Grundlage emotionaler Reaktion kann es keine Realität geben. Ohne eine gewisse Grundlage an Übereinstimmung und Kommunikation kann es keine Affinität geben.

Betrachtet man sie zusammen, so bilden Affinität, Realität und Kommunikation die Bestandteile des Verstehens.

Dies kann in einer engen Beziehung wie einer Ehe sofort als wesentlich erkannt werden. Wenn ein Ehepaar eine hohe Stufe von Kommunikation und Affinität miteinander aufrechterhält, verbessern sie das Dasein ihrer Ehe (z. B. ihre Realität). Wenn sie aus der Kommunikation herausfallen und nicht länger gemeinsame Übereinstimmungen teilen, werden sich ihre Gefühle füreinander verringern und schließlich wird es keine Ehe mehr geben.

Grundlegende Prinzipien der Scientology wie diese stellen dem Ehepaar praktische Informationen zur Verfügung, um sie bei einer erfolgreichen Beziehung zu unterstützen.